Follow

Hä? Was haben die denn für ein Problem?

Die vergibt einen Auftrag für die neue der Raumfahrtbehörde an Space X (Elon Musk, ) und Konkurrent Blue Origin (Jeffrey Bezos, ) verklagt nun die US Regierung.

puh

· · Web · 2 · 0 · 1
@troetschubser Ich kann gut nachvollziehen, wieso es zu der Klage gekommen ist. Es gab ja mehrere Bewerber für das HLS (Human Landing System), das Menschen zum Mond bringen soll. Drei Bewerber waren in die engere Wahl gelangt. Das Angebot von SpaceX war da eher so reingerutscht, da es total überdimensioniert ist - aber es ist unschlagbar günstig (Da SpaceX ja sowieso ihr "Starship" entwickelt und das HLS nur eine Variante davon ist).

Der Kongress hatte den Etat der NASA massiv zusammengestrichen, so dass es nicht mehr finanzierbar war, mehrere HLS-Anbieter zu unterstützen. Ansonsten hätte es (davon gehe ich aus) eine weitere Finanzierungsrunde für zwei der drei Anbieter gegeben. So gibt es jetzt aber genau einen Anbieter - und der kommt mit einer Lösung, die noch viele Unbekannte enthält. Es ist die Frage, ob das Starship jemals fliegen wird (sollte sich aber in den Wochen rausstellen), ob das Betanken im All klappt und ob Starships wirklich in so schneller Folge starten können, um das Betanken im All praktikabel zu machen.

Die anderen beiden Lösungen sind sehr traditionell, da ist nichts dabei, was nicht schon grundsätzlich so erprobt wurde.
Sign in to participate in the conversation
Toot.koeln

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!