Follow

Vor einiger Zeit habe ich berichtet, dass die von Sohn für den einsetzen möchte. Ich habe einer Verwendung ausdrücklich widersprochen.

Heute nun hatte ich ein Telefonat mit Vertretern der Schule und die möchten mich dann doch in die Richtung nötigen, die o.g. Verwendung trotz aller meiner Kritikpunkte, trotz des Verbotes einer Verwendung durch den des Landes durchzuboxen.

Mein Angebot auf Verwendunng von @kuketzblog wurde abgelehnt, da dort keine Interaktion mit einem virtuellen möglich ist. Der Vorschlag auf Verwendung von @senfcall wurde ebenfalls abgeschmettert, da man solch komplexe Systeme ja nun nicht innerhalb von 5 Minuten lernen kann und alle Lehrer sowieso gerade andere Probleme hätten UND durch die Erfahrungen nun TOP mit ZOOM umgehen können.

Nun gut. Am Montag soll ich mich mit der persönlich um das Thema kümmern. Dann werde ich das so machen. Es tut mir nun wirklich leid, dass Sohn nun täglichen Telefonkontakt haben wird und die Lehrerin dafür extra Zeit einplanen muss. Aber was nicht geht, geht nicht...

: wegen wurde nun auch die Verwendung von auf Schule - Schüler Ebene trotz ursprünglichem Verbotes "erlaubt" und selbst hier soll ich nun einer Verwendung zustimmen.

Ihr könnt euch vorstellen dass ich gerade ziemlich schnaube und mich auf Montag freue.

@troetschubser eltern die ihre einstellung auf rücken der kinder austragen, toppi, so werden sie zu außenseitern @kuketzblog @senfcall

@witti

Es tut mir leid, aber ich finde gerade keine passende Antwort auf deine Reaktion

@troetschubser deine einstellung zu datenschutz und datensicherheit ist ja löblich, aber du musst zugeben dass dies nun zu lasten deiner kinder geht

@witti

Hm, also DAS könnte man dann auch mal den Landesdatenschutzbeauftragten fragen, wieso der über die Köpfe der Eltern und Kinder hinweg einfach so etwas verbietet... also die Verwendung jeglicher Software, die Daten über amerikanische Server sendet...

Merkwürdig, dass ein solches Verbot auch in der ev. Kirche bei der Verwendung von Whatsapp gilt.

@troetschubser
Die Frage ist eher, warum soll ich einen Dienst nutzen, der sich nicht an geltende Gesetze und Verordnungen hält?
Die Frage muss mehr an die Schule gehen, wieso die gegen Gesetze agieren und welche Wirkung das auf Kinder und Jugendliche hat, wenn sich solche Institutionen nicht an Recht und Ordnung halten.
@witti

@crossgolf_rebel

Absolut. Ich als Elternteil habe die gleiche Vorbildfunktion wie die Schule. Im Grunde wurde doch gerade nur gezeigt, dass es total egal ist, was erlaubt und/oder verboten ist, bei Bedarf macht man eh was man will.

@witti

@troetschubser leider. Aber ich trete meiner Schule da auch laufend auf die Füße und vielleicht schaffe ich es ja, das die Schule sich einen eigenen Matrix Server aufzieht zur Kommunikation. @witti

@crossgolf_rebel
Ich würde da aber nicht nur mit der Schule selbst reden sondern besonders den Träger mit ins Boot holen.

@witti

@troetschubser Zumindest bei uns auf Landkreisebene haben sie jetzt eine eigene #BigBlueButton Instanz für die Schulen des Landkreis eingerichtet. Dank einiger engagierter LehrerInnen
Der Landkreis als Träger schafft es nicht mal alle Rechner zu warten udn Pflegen. Da fehlen Fachkräfte und Geld die zu bezahlen @witti

@crossgolf_rebel

Welcher Landkreis ist das denn? Vielleicht kann man den dann "generell" als Positiv-Beispiel nennen ;)

@crossgolf_rebel Danke sehr. Ich schreib mir das mal ab und füge die dann in meine Liste ein :) direkt neben Frankreich wegen Matrix oder Bundesregierung wegen Nextcloud :)

@troetschubser @crossgolf_rebel
Füg doch gleich mal den Landkreis Schwandorf und die Schulamtsbezirke Weiden, Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth mit hinzu (alle Oberpfalz, Bayern):
landkreis-schwandorf.de/media/

@gerhardbeck @troetschubser
Übrigens hat unser Bundesland ihre Schulcloud massiv ausgeweitet und setzt auch da Nextcloud ein. Das war zur ersten Welle noch nicht so

@gerhardbeck SEEEHR geil... vielen Dank, habe das direkt in die Liste aufgenommen...

@crossgolf_rebel

@troetschubser
Hier in SH stellt das Land den Schulen Jitsi zur Verfügung. Wird an der Schule meiner Tochter auch fleißig verwendet. 👍 Freitag ging erst wieder eine Mail von der Schule an uns Eltern, das whatsapp zu schulischen Nutzung verboten ist. 😁 Hier in SH nutzen die schulen nun Matrix zur Kommunikation. Wenn das bei uns geht, wieso dann nicht auch bei euch?! 🤷‍♂️
@crossgolf_rebel

@andreas

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ich frage mich auch, warum nicht problemlos umsetzen kann, obwohl es ja das einzig, freigegebene Tool ist.

@crossgolf_rebel

@troetschubser
🤷‍♂️ musste erstmal schauen was das ist. Für Verwaltung, Hausaufhaben und co, wird hier in SH CommSy eingesetzt. Übrigens alles schon vor Covid. Finde es aber gut das Du versuchst den Schulen etwas auf die Finger zu hauen und wenn Du den Lütten (Dein Sohn) auch entsprechend aufklärst, wird er damit und dadurch auch keine Probleme haben sondern gestärkt rausgehen.
@crossgolf_rebel

@crossgolf_rebel @troetschubser @witti Mit Nextcloud kann man mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen: BigBlueButton Integration, mit Talk eine Chatplattform (sogar mit Apps für das Smartphone) und so weiter.

@troetschubser
Sehe ich ganz genauso... #whatsapp konnte ich im Frühjahr verhindern, nachdem ich den zuständigen Datenschutzbeauftragten über die Pläne unterrichtet habe...

Ansonsten hat unsere Schulen schon vor #corona #iserv und darin wurde #jitsi integriert. Bin gespannt wenn es nächsten Montag losgeht, wie gut das in der Praxis funktioniert. Ich bin skeptisch.

#schule #FediLZ

@crossgolf_rebel @witti

@troetschubser Ich nehme mal an, dass der Schulleiter ein Beamter des hoeheren Dienstes ist. Wie ist denn da so die Lage mit Gesetzesverstoessen und dem Diensteides? Frag doch mal am Montag nach... ;) // @crossgolf_rebel @witti

@crossgolf_rebel Die wichtige Frage wäre trotzdem immer wieder: Warum darf ein Dienst, der sich nicht an geltendes Recht hält, in DE/EU immer noch angeboten werden? Hier wird politische Unfähigkeit, die Konzerne zu reglementieren, auf den Rücken von Lehrern, Eltern, Schülern ausgetragen. Das kann doch auch nicht Sinn der Sache sein. @troetschubser @witti

@crossgolf_rebel @troetschubser @witti wo hält sich den Zoom im Januar 2021 nicht an geltende Gesetze? Ich habe ja selbst echt viel Erfahrung mit BBB und Jitsi, aber Zoom (am besten on-prem gehostet) ist eaktuell die technisch beste Lösung, _wenn_ es auf jeder Plattform und Browser funktionieren muss. Im Hinblick auf Bildung der Kinder geht die Interessenabwegung aus meiner Sicht in die falsche Richtung. Dieser Aktivismus führt nur dazu, dass Kinder ohne ordentliche Remote Tools lernen müssen.

@jom , ich sende Dir mal einen Auszug aus unserer unvollständigen Sammlung "nie wieder zoom!":
Dr. Jutta Weber, Professorin für Mediensoziologie an der Uni Paderborn, hat sich dieser Tage die Nutzungsbedingungen und Skandale um #Zoom näher angeschaut: olaf.bbm.de/jutta-weber-covid-…

Empfehlenswerte #Videokonferenz-Anbieter findet man hier: digitalcourage.de/digitale-sel…

www.heise.de/news/Zoom-Meeting…

www.spiegel.de/netzwelt/web/ha…

"So, nun zu meiner Anfrage an die Landesbeauftragte für #Datenschutz und #Informationsfreiheit

Nordrhein-Westfalen.

In meiner Anfrage ging es thematisch um die Verwendung von #ZOOM im schulischen #Distanzunterricht.

Die Antwort vom #LDI #NRW lautet inhaltlich wie folgt:

>>>
Das LDI r#t Schulen, wie auch allen sonstigen Verantwortlichen, den Einsatz von #Software zu überprüfen, wenn diese Software #Daten in die #USA übermittelt.

Sollten Daten in die USA übermittelt, sollte vorrangig geprüft werden, ob diese Übermittlung abgestellt werden kann, oder auf das verwendete Produkt verzichtet, oder ein anderes Produkt eingesetzt werden kann.

Schulen dürfen keine Software einsetzen, die Daten in die USA übermittelt (ohne dass dafür eine ausreichende Grundlage besteht und insbesondere ohne dass erforderliche zusätzliche Maßnahmen ergriffen sind).

Nicht datenschutzgerechte Lösungen, die aufgrund der Einführung der #Kontaktbeschränkungen wegen der #Corona #Pandemie kurzfristig eingesetzt wurden, sollten so bald wie möglich abgelöst werden.
<<<

weitere, zur Verfügung gestellter Link:

Handreichung #Corona und Schule (Stand: 20.10.2020)
www.ldi.nrw.de/mainmenu_Aktuel…

</unvollständig> Darf gerne ergänzt, erweitert werden. Wenn es Dir scheißegal ist, dass der Konzern in Zusammenarbeit mit anderen undurchsichtigen Firmen die kompletten Abfolgen aller Konferenzen, in denen das Wort "Trump" nicht mit positiver Notation drin vorkam, auf ihre Teilnehmer mit Minuspunkten für die Einreise in die USA oder für .... ... ... die Teilnahme an egal was, reagierte, wirst Du das niemals mitbekommen. Du stehst nur dumm da und fragst dich, warum die Welt so gemein zu dir ist. Und dann fällt es dir wieder ein. Zu spät.

@diritschka Es geht um Metadaten, nicht um Inhalte. Dafür gibt es crypto und die wird (mittlerweile) auch bei Zoom verwendet. Außerdem kann man Inhalte selbst bei Zoom in DE on-Prem lassen. Wichtiger: Ich sehe in der Auflistung keine Lösung zu den von mir geschilderten Problemen.

@jom , du kennst die Bemühungen der USA, crypto zu schwächen. Und zoom ist nicht open-source. Also weißt Du mit Sicherheit nicht, was da an lesbaren Daten ausgeleitet wird. Keine Ahnung, welche Argumente Du brauchst, außer Souveränität und open-source. Die negativen Auswirkungen werden vor allem deine Nachfahr:innen erleiden.
@jom , wurde hier doch schon oft benannt. Ich favorisiere BigBlueButton und Matrix/Element. Jitsi kommt noch dazu. Wer das effektiv hosten kann, entscheidet das Rennen. Auf was wartest du?

@diritschka kann man beides vergessen bei schlechten Verbindungen oder alten Android Clients.

@jom , braucht beides niemand. Videokonferenzen sind auf nem Drehkarussell meistens verwackelt.
@jom , der Punkt an dem wir weiter machen müssen, ist doch die Frage, WARUM zoom und viele andere Konzerne es, außer beim Datenschutz, besser machen, als alle Softwareunternehmen in der EU. Wobei das nicht ganz stimmt, Teamviewer ist wohl verbreitet genug. Ich sehe da jahrzehntelange Verschlafenheit in der Finanzierung mit Risikokapital. Gib den BBB-Leuten ein paar Mio.EUR, das richtige Personal und schwupp, in 1-2 Jahren ist zoom Geschichte.

@diritschka Da sind wir komplett einer Meinung. Aber bitte erst das und dann das Zoom verbot.

@jom , nein. Denn a. gibt es das Risiko des Scheiterns und b. sind die Daten in der Zwischenzeit bereits in fremden Händen. IMHO kann mensch sie mit der DSGVO kippen. Dazu braucht es aber auch wieder Geld, um schnelle Prozesse führen zu können mit guten Anwält:innen.

@witti @troetschubser löblich? Rückgrat zeigen ist nicht löblich sondern bitter nötig.

Alleine weil es einfach hackedoof ist Kommunikation an externe UND fremde Dienste zu outsourcen.

Morgen zieht da einer den Stecker und dann?

Bitte weiter so!

Von einem, der damals in der Schule schon kämpfen musste dass offene Office Formate genutzt werden und von OpenOffice oder LibreOffice noch nichts zu sehen war.

@witti @troetschubser Also ich finde,dass man gerade Kinder besonders vor dem Datensammlungsbullshit bewahren muss,da sie das noch nicht fuer sich selbst entscheiden koennen.Sogar die DSGVO sieht vor,dass man unter 16 zu keiner Datensammlung einwilligen darf.Und Zoom ist nun wirklich das groesste No Go im Bereich Videokonferenzen.Dass sich die Schule speziell dafuer entschieden hat,ist schon ziemlich traurig,aber Widerstand ist wichtig und der einzige Weg,um die Kinder zu schuetzen.

@nipos Danke, in dem Thema ziehen wir am gleichen Strang :)

@witti

@nipos @witti @troetschubser
Ich muss zugeben dass ich meinem Kind den Zugang per Teams zum Unterricht im Frühjahr nicht untersagt habe. Er hat damals sein Abitur gemacht, das war mir zu wichtig (ich weiss nicht, wie Chemie am Telefon gegangen wäre, das war das einzige Fach wo es eine Videokonferenz gab).
Das Studium geht jetzt nur per Cisco Webex - weiss nicht ob das besser ist 🤷
Die andere Schule nutzt Moodle, allerdings fakultativ Video per Skype

@blueplanetslittlehelper @nipos @witti @troetschubser Chemie per Telefon müsste lustig sein - Stichwort Lewis-Formel ;-) Yep WebEx ist nicht viel besser.

@blueplanetslittlehelper @troetschubser @witti WebEx hab ich bei der Arbeit.Bin auch nicht begeistert,aber ganz so schlimm wie Teams oder Zoom scheint es mir nicht zu sein.

@nipos
@nawi
Beim Studium sehe ich keine Möglichkeit einer Alternative, selbst wenn es auch nicht besser wäre. Es nutzen ja alle (zumindest an dieser Uni, wie das bei anderen ist weiss ich nicht), wenn es nicht wieder großflächig ausfällt... @troetschubser @witti

@blueplanetslittlehelper Yep. Ist hier nicht anders. Man findet nur vereinzelt CS Professoren die sich mit Jitsi dagegen auflehnen. @nipos @troetschubser @witti

@nipos

ist auch immer mein hauptargument...
wenn die kinder ihr stimmrecht erhalten sind sie schon komplett ausgeleuchtet...
dazu kommen noch dinge die wir heute noch nicht mal abschätzen können...
bietet z.b auch wirtschaftliche vorteile für alle die in 10-20 jahren auf diese daten zugreifen können wenn sie mal mit einem dieser kinder, dann erwachsen, verhandeln müssen
@witti @troetschubser

@witti
Die Seelen unserer Kinder an die Amerikaner zu verkaufen (und dafür auch noch Geld zu bezahlen) tut unseren Kindern gut und bereitet sie auf ein selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt vor? Das glaubst du doch wohl selber nicht.

@troetschubser

@technicallypossible

geht nicht nur um die seelen, sondern um handfeste wirtschaftliche nachteile die da eingehandelt werden ;)
hat ein HR zugriff auf diese daten könnte es schon bald heissen: "sorry, du warst vor 10 jahren in den zoom konferenzen immer mal wieder abgelenkt oder weg von der kamera, solche leute stellen wir nicht ein!"

oder eines dieser kinder wird mal aussenminister und ein anderer staat hat diese daten -> wird sicher ein vorteil sein für DE ;)
@witti @troetschubser

@pmj ihr konstruiert euch ganz schön was zurecht, nur um zu rechtfertigen, dass ihr euren kindern soziale probleme einhandelt @technicallypossible @troetschubser

@witti

reiner populismus ;)
du wärst wohl auch ein verfechter der HJ gewesen weil man dadurch den kindern weniger soziale probleme einhandelte 🤷‍♂️
klassische mitläufer-argumentation ;)
wenn der staat nicht in der lage ist unsere kinder vor digitalem missbrauch zu schützen oder diesen aus reiner bequemlichkeit in kauf nimmt und die eigenen gesetze missachtet, dann muss man das als eltern eben selber tun 🤷‍♂️
@troetschubser @technicallypossible

@witti

aber sollte dann tatsächlich was passieren kann man ja immer noch rumheulen "wir haben ja nichts gewusst! wie hätten wir das kommen sehen können?" 🤦‍♂️
@troetschubser @technicallypossible

@witti

und das ist übrigens nicht aus der luft gegriffen; wir schweizer haben aus purer angst vor sozialer ächtung und aus guten absichten unsere eigenen kinder wortwörtlich verkauft ;)
stichwort: verdingkinder ;)
ganz ganz üble sache!
@troetschubser @technicallypossible

@pmj du legst einem ganz schön viel in den mund, vielleicht solltest du nochmal homeschooling machen und dir ne fibel kaufe zum lesen lernen @troetschubser @technicallypossible
Sign in to participate in the conversation
Toot.koeln

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!